Studienmodalitäten

Studienbeginn und -dauer

IREM erstreckt sich berufsbegleitend über einen Zeitraum von vier Semestern. Das Studienjahr für den Jahrgang 2018 beginnt im April 2018.

Die Lehrveranstaltungen finden während des Semesters i.d.R. im 14-tägigen Rhythmus freitags von 10.00 - 18.00 Uhr und samstags von 8.15 - 16.00 Uhr statt.

Zu Beginn der ersten drei Semester sind ein- bis zweiwöchige Kompaktveranstaltungen (nationale und internationale Exkursionen) geplant.

Möglichkeiten zur Verkürzung der Studiendauer ergeben sich durch die individuelle Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen sowie außerhalb des Hochschulbereichs erworbener Kenntnisse und Fähigkeiten, sofern sie nach Inhalt und Niveau gleichwertig sind zu den Studien- und Prüfungsleistungen, die ersetzt werden. Die Anrechnung erfolgt auf Grundlage der Regelungen in der Studien- und Prüfungsordnung.

Studienabschluss

Das Studium schließt mit dem akademischen Grad "Master of Science" (M. Sc.) ab.

Gebühren

Für das Studium in der Regelzeit, ohne Wiederholungsprüfungen, betragen die Studiengebühren 18.200 Euro. Bestimmte Module können anerkannt werden, wodurch sich die Studiengebühren reduzieren. Die Studiengebühren werden semesterweise erhoben und erstmals mit der Einschreibung zum Studiengang fällig. Detaillierte Angaben enthält die gültige Gebührensatzung, die am Institut für Bauökonomie ausliegt. Der Betrag umfasst die Kosten zur Durchführung der Lehrveranstaltungen. Darüber hinausgehende Kosten für Übernachtung, Reisen und Verpflegung sind nicht enthalten.

Stipendien 

Stipendien zur Übernahme der regulären Studiengebühren stehen teilweise zur Verfügung. Eine separate Bewerbung ist nicht notwendig, Einzelheiten werden im Zulassungsgespräch geklärt.

Zulassungsvoraussetzung

Voraussetzung für die Teilnahme an IREM ist ein abgeschlossenes Studium mit mindestens 180 ECTS (bzw. 6 Hochschulsemestern) der Fachrichtungen Architektur, Städtebau, Bauingenieurwesen, Bau- und Immobilientechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Facility Management, Projektmanagement, Bauphysik, Gebäudetechnik, Geographie oder inhaltlich nahe verwandten Studiengängen. Darüber hinaus wird eine fachspezifische Berufspraxis von mindestens zwei Jahren erwartet.

Die fachliche Eignung der Kandidaten wird vorab geprüft und ist wesentlicher Bestandteil der Zulassungskriterien. Detaillierte Informationen enthält die Zulassungsordnung.

Bewerbung

Detaillierte Informationen auf der Seite zur Bewerbung

Ansprechpartner

Bei Fragen zu Studienmodalitäten wenden Sie sich bitte an das Studiengangsmanagement:

Frau Dr. Soviana Joelie
Tel. +49-711-685 83307
soviana.joelie(at)irem.uni-stuttgart.de

 

Planung Ihrer Präsenztage

Um die Lehrveranstaltungen zu besuchen sind voraussichtlich zahlreiche Urlaubstage notwendig. Zudem können Sie in Deutschland ggf. Bildungsurlaub/Bildungszeit in Anspruch nehmen. Dabei gibt es je nach Bundesland eine eigene Regelung.

In Baden-Württemberg können sich Beschäftigte zur Weiterbildung bei anerkannten Bildungseinrichtungen durch den Arbeitgeber an bis zu fünf Tagen jährlich freistellen lassen, das Arbeitsentgelt wird fortgezahlt. Hierzu muss das Arbeitsverhältnis jedoch bereits seit zwölf Monaten bestehen. Damit die betrieblichen Abläufe eingehalten werden können ist ein Antrag auf Bildungszeit rechtzeitig vor Beginn zu stellen (8 Wochen).

Die Universität Stuttgart ist als Bildungseinrichtung nach § 10 Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg (BzG BW) anerkannt.

Weitere Informationen für Baden-Württemberg finden Sie hier:

Informationen für weitere Bundesländer als Zusammenstellung hier.